Property Magazine  ·  Berlin  ·  Düsseldorf  ·  Frankfurt  ·  Hamburg  ·  München  ·  Stuttgart  ·  International
  |  12. September 2018

Finalisten des FIABCI Prix d´Excellence Germany 2018 benannt

Die diesjährigen Finalisten des FIABCI Prix d´Excellence Germany, der als renommierter Preis für herausragende Projektentwicklungen von FIABCI Deutschland und dem BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V. ausgelobt wird, stehen fest. Unter den Bewerbungen aus dem gesamten Bundesgebiet hat die 14-köpfige Jury die Gewinner in den Kategorien Gewerbe und Wohnen gewählt (in alphabetischer Reihenfolge):

Wohnen
• Holzhybrid, Berlin
• Kunst Campus, Berlin
• UpTownhouses, Hamburg

Gewerbe
• A bit Mo´, Berlin
• Digital Church, Aachen
• Upper West, Berlin

Die Gold-, Silber- und Bronzegewinner werden am 2. November bei der feierlichen Preisverleihung in Form einer Gala im Berliner Adlon bekanntgegeben.

Neben den Finalisten werden in der „FIABCI Prix d´Excellence Official Selection 2018„ folgende Projekte gewürdigt: A Space, Berlin; Concrete Apartment Cologne, Köln; DörpfeldEins, Berlin; Fairhome, Mönchengladbach; Homerun, Mannheim, MF Häuser Langenrehm 16 + 18, Hamburg; Pa1925, Berlin; Park-Quartier-Bruck, Fürstenfeldbruck; Revitalisierung Virchowstraße, Hamburg; Studentenwohnheim Woodie, Hamburg; The Crown, Düsseldorf; Sonnenreich Innerer Bühl, Sindelfingen; Wohngebäude Feldbergstraße 35, Langen; Wohnhäuser Christian-Morgenstern-Str., Wiesbaden.

„Entscheidend für das Jury-Votum ist ein erfolgreich umgesetztes Gesamtkonzept aus Architektur, Nutzung, Wirtschaftlichkeit, urbaner Integration, Nachhaltigkeit und Innovation“, skizziert Michael Heming, Präsident FIABCI Deutschland und Mitglied der Jury, die Kriterien bei der Preisvergabe. „Aufgrund der Vielzahl erstklassiger Bewerber war es für die Jury keine leichte Aufgabe, hier eine Auswahl zu treffen. Das zeigt uns das hohe Niveau der deutschen Projektentwickler!„

„Neben den Finalisten und der Official Selection loben wir den „FIABCI/BFW Sonderpreis für bezahlbares Bauen“ sowie den „Vattenfall Sonderpreis Energie„ aus“, ergänzt Andreas Ibel, BFW-Präsident und ebenfalls Mitglied der Jury. „Damit spiegeln wir die gesamtgesellschaftliche Herausforderung und die zunehmende Bedeutung wider, die beide Themen bei der Projektentwicklung einnehmen.„ Die Schirmherrschaft für den Sonderpreis für bezahlbares Bauen hat das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat übernommen.

Heming betont, dass die Gewinner des Projektentwicklungswettbewerbes nicht nur in Deutschland, sondern auch auf internationalem Wettbewerb glänzen können: „Auch in diesem Jahr werden die Gold-Gewinner in den Bereichen Gewerbe und Wohnen wieder an dem internationalen FIABCI World Prix d’Excellence Award teilnehmen. Die bisherigen Gewinner haben bei dem internationalen Wettbewerb herausragende Erfolge erzielt und gezeigt, dass deutsche Projektentwicklung auch dem internationalen Vergleich standhält.“
Drucken Diesen Artikel zu den persönlichen Favoriten hinzufügen
Kommentare zum Artikel
Die Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder.
Kommentar verfassen
Powered by Property Magazine
© Copyright 2006 - 2018