Property Magazine  ·  Berlin  ·  Düsseldorf  ·  Frankfurt  ·  Hamburg  ·  München  ·  Stuttgart  ·  International
  |  17. November 2020

Madison kauft Anteile an deutsch-niederländischen Logistikportfolio

Dreißig Standorte

Madison International Realty meldet den Kauf von Anteilen an einem europäischen Logistikportfolio mit 30 Liegenschaften. Die weiteren Anteile hält das niederländische Unternehmen Cairn Real Estate über das lokale Logistikvehikel Gateway Fund.

Madison hat zunächst 22,5 Millionen Euro investiert und will diesen Anteil in den kommenden 18 Monaten auf 50 Millionen Euro ausbauen. Damit wird Madison zu einem wichtigen Anteilseigner an dem Portfolio. Fast 90 Prozent der Immobilien nach Verkehrswert liegen an zentralen Autobahnen in der Nähe von Ballungszentren in den Niederlanden. Die restlichen Objekte sind in Deutschland in vergleichbaren Lagen angesiedelt. Das Portfolio ist zu 99,3 Prozent an internationale Nutzer vermietet.

Im Schnitt wurden die modernen Logistikhallen und Gebäude der Leichtindustrie 2005 errichtet. 80 Prozent der Liegenschaften werden nur von einem Mieter genutzt und wurden auf dessen Bedürfnisse hin erbaut. Ein Beispiel ist das 31.000 m²große Distributionszentrum im niederländischen Zaltbommel, das Hitachi unter anderem als Zentrale für Europa, den Nahen Osten und Afrika gemietet hat. Das Gebäude stammt aus dem Jahr 2013 und ist mit dem britischen Gütesiegel für nachhaltiges Bauen BREEAM mit „Very Good“ zertifiziert. Zur Fertigstellung hatte es nicht nur die in den Niederlanden damals größte Solaranlage auf einem Dach, sondern verfügte auch über Wärmespeicher, thermisch aktive Decken und Ladestationen für E-Autos. In Deuschland gehören zum Gateway Fund zwei Objekte. Ein ca. 6.000 m² großes DHL Logistikgebäude in Schwelm sowie das 6.000 m² umfassende Objekt in Geesthacht, das an Ammeraal Beltech vermietet ist. Die Liegenschaften wurden 2014 respektive 2015 fertig gestellt.

Die Nutzer haben ihre monatlichen Mieten 2020 auch seit Beginn der Corona-Pandemie zu mehr als 98 Prozent gezahlt. In den Niederlanden ist das Transaktionsvolumen auf dem Logistikmarkt dieses Jahr gestiegen und die Renditen haben sich positiv entwickelt.

„Mit dieser Transaktion haben wir uns einen bedeutenden Anteil an einem modernen Logistikportfolio in zwei Schlüsselmärkten gesichert und unseren Bestand in Europa weiter ausgebaut“, kommentiert Alex Lukesch, Managing Director von Madison International Realty. „Wir sind nach wie vor überzeugte Käufer im Logistiksektor. 2020 hat der Logistikmarkt floriert, die hohe Quote der Mieteingänge steht für dessen Stabilität. COVID-19 hat viele bestehende Trends wie hohe Zuwachsraten im E-Commerce und die Nachfrage der Verbraucher nach schnelleren Lieferungen beschleunigt. Dieses Investment entspricht unserer Strategie, mit starken lokalen Partnern zu arbeiten. Mit Cairn Real Estate verschaffen wir uns Zugang zu umfangreicher Erfahrung und Kontakten auf dem niederländischen Logistikmarkt. Wir freuen uns auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit.“
Fotos: Andreas Schmitter www.schmitter-fotografie.de
Drucken Diesen Artikel zu den persönlichen Favoriten hinzufügen
Kommentare zum Artikel
Die Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder.
Kommentar verfassen
Powered by Property Magazine
© Copyright 2006 - 2020